Kontakt zu YouCard Kontaktieren
Sie uns.
x
Rufen Sie uns an unter +49 6441 4459 80.
Wir beantworten Ihre Fragen telefonisch – und helfen Ihnen bei der Bestellung.
Formular
E-Mail

Gerne können Sie uns auch per E-Mail kontaktieren unter: team@youcard.de

Wie werden Plastikkarten bedruckt?

Beim Bedrucken von Plastikkarten gibt es drei verschiedene Verfahren, die sich deutlich hinsichtlich ihrer Druckqualität und den damit verbundenen Kosten voneinander unterscheiden. Eine Übersicht über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Druckmethoden erhalten Sie in der folgenden Übersicht.

1. Direkt-Kartendruck (Direkttransfer-Verfahren)

Die meisten Kartendrucker arbeiten mit dem Direktdruck-Verfahren. Die Plastikkarte wird dabei gleichzeitig mit einem Farbband an dem Druckkopf des Kartendruckers vorbeigeführt. Der Druckkopf wird impulsartig sehr stark erhitzt, wodurch beim gleichzeitigen Kontakt von Druckkopf, Farbband und Karte die Farbe auf die Plastikkarte übertragen (transferiert) wird.

Vor- und Nachteile:
Der Vorteil des Direkttransfers liegt in den niedrigen Kosten. Besonders die kostengünstigen Verbrauchsmaterialien, aber auch die geringen Anschaffungs- und Betriebskosten geeigneter Kartendrucker sprechen für sich.
Ein Nachteil sind die potenziellen Druckausfälle bei unebenen Kartenoberflächen. So können Chipkarten, bei denen der implementierte Chip zwangsläufig als kleine Erhebung hervortreten, an dieser Stelle meist nicht korrekt bedruckt werden. Darüber hinaus weisen Plastikkarten beim Direktdruckverfahren einen unbedruckten Rand zwischen 1-7 mm auf. Direkt-Kartendrucker eignen sich daher optimal für Personalisierungen von vorbedruckten Karten oder kleineren Kartenprojekten.

2. Retransfer-Kartendruck (Thermotransferverfahren)

Wenn Chipkarten, RFID-Karten oder randlose Plastikkarten hergestellt werden sollen, verwendet man idealerweise einen Retransfer-Kartendrucker. Diese Chipkartendrucker drucken nicht direkt auf die Karte, sondern zunächst auf einen Transferfilm, der im Anschluss mit Hitze und einer Walze auf die Plastikkarte transferiert wird.

Vor- und Nachteile:
Der Vorteil dieser Methode ist der hochwertige und randlose Druck. Kartenunebenheiten werden im Gegensatz zum Direktdruckverfahren durch den Farbfilm ausgeglichen, die Karten werden vollflächig bedruckt und ggf. auch parallel laminiert. Im Vergleich zum Direktdruck ist die Druckqualität im Retransferdruck deutlich detailreicher und klarer.
Die Nachteile des Retransferdrucks entstehen aufgrund der höheren Kosten bei der Anschaffung und den Verbrauchsmaterialien.

3. Offset-Kartendruck

Der Offsetdruck ist ein indirektes Druckverfahren, bei dem die Farbe erst auf bestimmte Trägermedien übertragen und dann anschließend während der Produktion des Kartenrohlings in diesen integriert wird. Offsetdruckmaschinen sind sehr groß und kostspielig, sodass Karten im Offsetverfahren meist im Ausland hergestellt werden.

Vor- und Nachteile:
Die Vorteile des Offsetdruckverfahrens sind die enorme Druckqualität sowie ein komplett randloser Druck. Auch unebene Kartenoberflächen werden hochqualitativ und farbintensiv bedruckt.
Der Nachteil dieser Methode sind die hohen Einrichtungskosten, sodass die Herstellung im Offsetdruck-Verfahren in der Regel erst ab einer Auflage von mindestens 250 Plastikkarten möglich ist und sich daher eher für mittlere bis größere Kartenprojekte empfiehlt. Karten, die im Offsetverfahren vorbedruckt werden, können nachträglich im Thermotransferverfahren personalisiert werden.

Wir bei YouCard erstellen Ihre Karten ausschließlich in dem für Sie optimalen Druckverfahren. Umfangreiche Informationen zur Kartenproduktion finden Sie auf unserer Service-Seite zum Thema Plastikkartendruck.

Beratung anfordern     Zur FAQ Übersicht


Wir rufen Sie zurück!
Wir beraten Sie gerne!
Mo. - Fr. von 9 - 17 Uhr
Ihre Vorteile bei YouCard
Ihre Vorteile bei YouCard:
  • Hochwertige Druck- und Kartenlösungen
  • Maßgeschneiderte Komplettlösungen
  • Erstklassiger Service und Support
  • Schnelle Lieferung und Reparatur
  • Alles aus einer Hand
EKOMI Widget